Back to Top

GRÜNDUNG
Der Baustoff Holz übte bereits im frühen 20. Jahrhundert eine große Faszination auf die Familie Knoche aus. Im Jahre 1905 gründete Franz Knoche ein Stellmacherwerk in Obervalbert, um Kutschenräder aller Arten an seine berittenen Kunden zu verkaufen. Er baute auf eine Zukunft mit innovativen Ideen – einer Vision vom geschäftigen Treiben mit dem natürlichen Rohstoff Holz als Basiswerkstoff für seine Räder. Ein gefragtes Produkt, das es ihm erlaubte, innerhalb weniger Jahre den Betriebsstandort zu wechseln. 1910 – Franz Knoches Erfolgslauf setzt sich in Germaniahütte fort, bis heute der Familienbetriebsstandort von der Zimmerei Knoche.

 

Ein gemeinsames Ziel
Am lokalen Markt etabliert, erweiterte sein Sohn Josef Knoche, ein ausgebildeter Zimmerer und Schreiner, das Gelände mit einem Sägewerk. Als führender Holzbaumeister der Region entwickelte er erfolgreiche Holzprodukte und nahm 1952 das erste Gatter in Betrieb. Albrecht und Berthold Knoche führten als Pioniere das Familienunternehmen in eine erfolgreiche Zukunft – ein wichtiges Fundament für den heutigen Holzbaubetrieb. Effiziente Bauweisen, maschinelle Unterstützung und hoher Fertigungskomfort folgten. 1981 - die Sägewerkshalle wird umfangreich erweitert, genügend Platz für moderne Konzeptideen. Nach zwei Jahren erfolgte ein zusätzlicher Ausbau: Das moderne leistungsstarke Gatter nimmt seinen Betrieb auf.

 

Neuer strategischer Ansatz
Familiär geprägte Unternehmensgeschichte mit einer äußerst vielversprechenden Wachstumsphase fördert die Entwicklung von neuen Produktanforderungen und Generationen überdauernde Lebenszyklen. Hochtechnische Großmaschinen für den Abbund und andere innovative Geräte zur einfacheren Bearbeitung von Holz bildeten die Grundlage für den Erfolg von Albrecht und Berthold Knoche. Nach mehr als 41 Jahren handwerklicher Meisterleistungen übergeben die Brüder ein stabiles Firmenfundament und kollegiales Klima an Lars Bieke.

 

Inspirationsquelle mit Blick in die Zukunft
Neue Technologien und eine deutlich erkennbare Branchendynamik sprechen die klare Sprache der Beständigkeit. Lars Bieke, Neffe von Albrecht und Berthold Knoche, zieht seit 2020 die erfolgreichen Fäden des Betriebes. Holz ist der natürlichste Baustoff mit viel Potenzial. Lars Bieke steht für handwerkliches Können und leidenschaftliche Werte von Holz. Er arbeitet bis heute am wachsenden Bewusstsein der Gesellschaft für diesen einzigartigen natürlichen Werkstoff. Mit regionaler Kraft erreicht der Holzbau unter seiner Führung eine enorme Reichweite im Gebäudebau und sorgt für nachhaltige als auch klimapositive Effekte.

Der Grundsatz von der Zimmerei Knoche: „Holz ist die Symbiose aus Innovation und Tradition. Der Werkstoff verdankt seine steigende Attraktivität der vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten. Permanente Weiterentwicklung sowie bauphysikalische Details werden mit wohnlichen Qualitäten dieser natürlichen Ressource kombiniert. Gelebte Philosophie, die mit neuen Maschinen gesunde Lebensund Arbeitsräume schafft.“

Wovon die Brüder Knoche überzeugt waren, wurde Realität: mehr Aufträge, schnellere Abwicklungen, präzisere Fertigungsprozesse und wesentlich leistungsstärkere Maschinen.

 

Holzbau Bieke – ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit
Für eine gute Lebensqualität ist Holz die beste Wahl. Veränderungen im Holzbau werden von Menschen geschaffen, die von der Gegenwart klar in die Zukunft sehen. Menschen, die Herausforderungen annehmen und einfallslose Routine nicht akzeptieren, wenn neue Erfindungen und Ideen erforderlich sind. Das ist unser Team von der Zimmerei Knoche – gründlich, einfallsreich und fleißig. Unsere Werte beruhen auf der Verpflichtung zur Einhaltung von Versprechen und unermüdlicher Arbeit. Diesem Fleiß sind die Erfolge zu verdanken. Gemeinsam bauen wir eine Unternehmenskultur auf, die Bedürfnisse ins Zentrum aller Aktivitäten stellt – sei es als Partner für unsere Kunden oder als Arbeitgeber.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.